Mittwoch, 26. Mai 2010

Datenklau der Achsenmächte: Nun bedient sich auch Italien

Die Meldungen sind spärlich und noch ziemlich gleichgeschaltet, werden hingegen zum richtigen Zeitpunkt generiert: Nachdem Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi gestern Abend ein Paket mit Einsparungen in der Höhe von 24 Milliarden Euros zum schliesslichen Abtragen der immensen Staatsschuld Italiens verabschiedet hat, hat man soeben – also heute, urplötzlich und quasi als Creatio ex nihilo – böse(!) 7'000 Konten auf der germanischen Schweizer-Daten-CD entdeckt.

Der ultimative Hehlerrohling zur freien Verfügung – Viva Italia
Und diese bösen(!) Steuerflüchtlinge sollen dem italienischen Staat hochgerechnet ca. 6.9 Milliarden Dollar (Wieso nicht Euro? Keine Sau weiss es.) entzogen haben.
Beim Bart des Zeus! Hoffentlich ist alles noch da, damit der Berlusconi ordentlich abräumen kann. Mit diesen bösen(!) Konten wäre ja fast ein Viertel des Sparpakets schon erledigt!
 

Doch Scherz beiseite!

Die Achsenmächte Deutschland und Italien haben's also geschafft, und die Schweizer fragen sich nun unentwegt, ob Berlusconi mit einer Kavallerie aufkreuzen wird, und, wenn JA, wie er mit den Viechern die Alpen zu überqueren gedenkt. Gemäss den neuesten Berichten sind die meisten Alpübergänge begehbar. Ob die Kavalleriepferde das lustig finden, bleibt ungewiss – ein Restrisiko eben.
 
Es bleibt natürlich die Möglichkeit, den Papst zu involvieren, und so einen Kapitalrückholüberfall über die Katholischen zu lancieren – nach den Meldungen über die Kindesmisshandlungen tun die ja ohnehin alles.
 
Sollten alle Stricke reissen, bliebe noch die Mafia. Die operiert – vernachlässigt man die Motive – ähnlich der Al Kaida, hängt hingegen etliche ihrer Opfer schliesslich an Brückenpfeilern auf. Das wäre vom touristischen Gesichtspunkt her eher unvorteilhaft, aber wenn's dem Berlusconi dient …
 

Links

Kommentare:

Balrog hat gesagt…

Hervorragender Post! Vor allem, dass die Kontostände auf der Daten-CD in Dollar ausgewiesen sein sollen. Tja Herr Berlusconi, dann mal rüber über die Alpen ;-)

web.quantensprung hat gesagt…

Hi @balrog
Wir werden ihn standesgemäss empfangen.
Ich bin schon am überlegen, ob ich eine Pasta-Bude eröffnen soll.
Und in Sachen Pferden kenn ich mich aus.
Schau'n mer mal.