Freitag, 17. September 2010

Schweizer Rentner Kneubühl: Gestellt von neuem Referenzobjekt

Was Hundertschaften der Polizei seit mehr als einer Woche nicht schafften, gelang heute Morgen in der Frühe einem Hund: Rentner Peter Hans Kneubühl konnte gestellt und schliesslich verhaftet werden.

Sehr erleichtert ist neben der halben Schweiz und der Stadt Biel ebenfalls der Präsident des Polizeiverbands Bern-Kanton, Markus Meyer, der nun endlich nach Verirrungen sein Referenzobjekt gefunden hat: Rüde Faro.
Grosser Fall – grosser Hund

Links: Rüde Faro, der Held der Berner Polizei. «Ein Hund für grosse Fälle»

«Sehen Sie», meinte Markus Meyer im virtuellen Interview, «ein grosser Fall braucht einen grossen Hund! Wäre der Fall kleiner gewesen, hätten wir selbstverständlich ein kleineres Tier gewählt.»
 
Quantensprung: «Sehr interessant. Und für ganz kleine Fälle, setzte man beispielsweise Zwergpinscher ein?»
Markus Meyer: «Genau.»
 
Quantensprung: «Sie haben gestern den Fall Kneubühl mit jenem Osama bin Ladens verglichen. Wäre es demnach möglich, mit einer Hundestaffel für grosse Fälle diesen Terroristen zu fangen?»
Markus Meyer: «Durchaus.»
 
Quantensprung: «Sollte die Polizei diese Erkenntnis nicht umgehend Barack Obama mitteilen? Der kommt mit seinem Wasserhund in Sachen Osama auch nicht gerade weiter. Ferner wäre das eine gute Referenz für die Berner Polizei!»
Markus Meyer: «Gute Idee! Ich werde das als dringenden Punkt weiterleiten.»
 
Quantensprung: «So könnte man auch einen Grossteil der Schweizer Polizisten durch Hundestaffeln ersetzen?»
Markus Meyer: «Mmh … Nein! Das wäre ja gegen meine eigenen Leute! Da tu ich nix! Kommt nicht infrage!»
 
Quantensprung: «Könnte man vielleicht Sie ersetzen?»
Markus Meyer: «Jetzt werden Sie frech! Sowas von frech! Unmöglich …»
 
Markus Meyer stapfte wütend davon, verliess die Web Site, setzte sich im Internet auf einen Lichtblitz und ward nicht mehr gesehen.
 

Kommentare:

Titus hat gesagt…

Gut parodiert. Ich musste laut lachen, wie da doch jedes Blatt im Land dieses Bild veröffentlichte und es somit wenigstens einen Helden gab...

web.quantensprung hat gesagt…

@titus
Hab's wieder verbockt, Dein Post zu lesen, kam hingegen durch Dein Blog von heute mal wieder dazu, meinen «Hund für ganz kleine Fälle» anzugucken. Man trägt als Hundehalter ja allerlei Verantwortung !